Veranstalter 2013-2016: Fürsattel GmbH, Horst Fürsattel
Veranstalter ab 2017: DKV (Deutscher Kanu-Verband)
Aktuelle Informationen: www.paddelfestival.de
 
 
Archiv
XXL-Paddelfestival 2013 - 2016

 
Die Idee des Kanutestivals war nicht neu, bedeutende WW-Testivals gab es beispielsweise schon in den 80er Jahren.
Der Wunsch nach einer Neuauflage war stets vorhanden, sowohl bei den Paddlern als auch bei den Herstellern.
Nach mehreren Versuchen an unterschiedlichen Orten entschieden BV-Kanu und Kanumagazin im Herbst 2012 die Ausrichtung eines großen Testevents im Kanupark Markleeberg unter dem Motto "Alle Marken – alle Modelle". Nach einigen Querelen und Rückzug des BV-Kanu wurde schließlich Horst Fürsattel (PADDLEexpo) mit der Organisation beauftragt.
Unbedingt genannt werden müssen hier neben dem Team des Kanuparks vor allem Klaus Mumm für die ganze Vorarbeit sowie Michael Neumann – er war "Motor" des Projekts, außerdem lieferte er Grafik, Design und Pressearbeit. Später übernahm Moritz Schäfer seinen Job. Und natürlich Falk Bruder, er war die Verbindung zu den lokalen Paddlern und betreute die Touren im Leipziger Neuseenland.
 
 
2013
Viele Paddler gleich bei der Auftaktveranstaltung
Rege Teilnahme an den geführten Touren des SKV im Neuseenland
Workshops, Führungsfahrten, German SUP-Challenge, Flutlicht-Boatercross und Testival
 
Programmheft 2013
Kanumagazin 2013
DAV Panorama 2013
 
 
2014
Lesung mit Daniel Weißbrodt
Olaf Obsommer Vortragsabend
Playboaters.de – Freestyle Show
Prijon Curve Boatercross
PALM Junior Trophy
 
Video 2014
Programmheft 2014

 
 
2015
Birgit Fischer: Techniktraining mit Weltmeisterin
Daniel Weißbrodt: "Die Völkerverständigung, die klappt ganz gut" (Tour International Danubien)
Playboaters.de – Freestyle Show
Prijon Curve Boatercross
PALM Junior Trophy
 

Kanumagazin 2015
 
 
2016
Club Aktiv: Seychellen
Olaf-Obsommer Vortragsabend
Boater Cross
PALM Junior Trophy
Flutlicht-Paddeln
Großbrand am Samstag im nahegelegenen Recyclinghof,
giftige Rauchwolken, der Campingplatz wird geräumt.
 
Video 2016

 
 
Oktober 2016: Veranstalter-Wechsel
Das Festival hat sich anders entwickelt als ursprünglich geplant.
Nirgendwo sonst in Europa sind mehr aktive Wildwasserfahrer auf dem Wasser als beim XXL-Paddelfestival im Kanupark.
Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und aus den Nachbar-Staaten; die Anzahl der Teilnehmer ist jedes Jahr an der Kapazitätsgrenze (Wildwasserstrecken, Parkplätze, nahe Campingplätze und Übernachtungsmöglichkeiten).
Das Paddelfestival hat sich als jährlicher Treffpunkt der Paddlerszene im Jahresprogramm fest etabliert.
Vom ursprünglichen Motto "Alle Marken, alle Modelle" hat sich die Veranstaltung aber weit entfernt.
Die Idee, im Kanupark eine öffentliche "PADDLEexpo" zu Saisonbeginn mit den Neuheiten und Praxistest zu schaffen, findet nicht die erhoffte Resonanz bei den Ausstellern.
 

Schwieriger Start in 2013, ab 2014 jedes Jahr weniger Aussteller.
(Eintritt und Nutzung der Strecken von 2013-2016 für Teilnehmer kostenlos)

 
Somit ist es besser auf die Verbindung zur PADDLEexpo (Nürnberg) zu verzichten und statt dessen das Paddelfestival direkt vor Ort zu organisieren.
Dafür sprechen vor allem die kurzen Wege zu den Tourismusbüros, zu den regionalen Sponsoren und Organisationen.
Neuer Veranstalter ist deshalb seit 2017 der Deutsche Kanu-Verband, zusammen mit dem Kanupark Markkleeberg.
Beide haben das Paddelfestival schon bisher tatkräftig unterstützt und sind mit den Details bestens vertraut.
 
Aktuelle Informationen: www.paddelfestival.de
 

 
Mythen und Gerüchte     Impressum     Datenschutz